Dunkelblau Remix 02

Teaser

Hörspiel frei nach dem biblischen Hohelied (Musik Christian Calon)

Synopsis

Die visualisierte Fassung von Dunkelblau zeigt Bilder einer winterlichen Wanderung durch die Wälder Vorpommerns. Eigentlich die falschen Bilder – zur falschen (Jahres-)Zeit am falschen Ort. Denn die Erzählung des Hörspiels ereignet sich an einem Meeresstrand – und die Geräusche zeigen den Frühling oder Frühsommer an. Aber die kahlen Erlen- und Buchenhaine, die schneebedeckten Fichten und Kiefern, die halbgefrorenen Bäche und Seen lassen freien Raum für die Phantasie der Zuhörer. Sie rhythmisieren, aber sie kommentieren nicht. Während vieler solcher Wanderungen ist dieses Hörspiel entstanden, als eine Phantasie frei schweifender Gedanken, ehe es aufgeschrieben wurde – bei Letschin im Oderbruch, wo auch Theodor Fontane lange lebte. Die Mischung und die Komposition der Musik erfolgte in Montréal – die Sprachaufnahmen am Ostseestrand, in den Gärten des Grand Hotel Kempinski in Heiligendamm.

Manuskript
Mesostichon
Exposé für einen Film

Sprecherin:
Katharina Burowa
Sprecher:
Martin Engler
Redaktion:
Götz Naleppa
(DeutschlandRadio Berlin)
Frank Halbig
(SüdwestRundfunk)

Exposé

Cast & Crew

Regie
Uli Aumüller
Drehbuch
Uli Aumüller
Musik
Christian Calon